Suchtpräventionsprogramm mittels Betriebsvereinbarung und Stufenplan

Gute Gründe von Prävention neu…..

Betriebsvereinbarung zur Suchtprävention open

Betriebsvereinbarungen sind schriftliche Vereinbarungen, die vom Betriebsinhaber einerseits und dem Betriebsrat (Betriebsausschuss, Zentralbetriebsrat, Konzernvertretung) andererseits in Angelegenheiten abgeschlossen werden, deren Regelung durch Gesetz oder Kollektivvertrag der Betriebsvereinbarung vorbehalten ist.

Unter Federführung eines Steuerkreises werden alle Maßnahmen und Regelungen zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite abgestimmt und als Betriebsvereinbarung zur Suchtprävention festgehalten. Folgende Bereiche werden dabei geregelt:

  • Gegenstand und Geltungsbereich
  • Ziele der Betriebsvereinbarung
  • Regeln für Konsum und Nichtkonsum im Unternehmen
  • Maßnahmen zur Prävention, Aufklärung und Beratung
  • Steuerung des Präventionsprogramms
  • Beseitigung von betrieblichen Ursachen für Suchtgefährdung
  • Fürsorge- und Klärungsgespräche bei Auffälligkeiten in Richtung Gesundheits- und Leistungsbeeinträchtigungen
  • Interventionsleitfaden bei Suchtgefährdung
  • Schulungsmaßnahmen für Führungskräfte
  • Schulungsmaßnahmen für LehrlingsausbilderInnen
  • Verweis vom Arbeitsplatz bei Gefährdung der Arbeitssicherheit
  • Reintegration nach Therapie und Umgang mit RückfällenBV
  • Schweigepflicht

 

 

 

 

 

Bei Interesse an Muster-Betriebsvereinbarungen nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf! info@praevention.at

 

Einzelvereinbarung open

Ist kein Betriebsrat eingerichtet, können auch keine Betriebsvereinbarungen getroffen werden, sondern nur sogenannte Einzelvereinbarungen mit den jeweiligen Bediensteteten. Einzelvereinbarungen ersetzen jedoch nur in einigen wenigen Fällen Betriebsvereinbarungen.

http://www.arbeitsinspektion.gv.at/AI/Arbeitszeit/arbeitszeit_050bv.htm

Stufenplan open

Zentrales Element einer Betriebsvereinbarung ist ein Handlungsleitfaden für Präventions- und Stufenplangespräche. Er gibt einen Rahmen vor, wie Gespräche mit auffälligen MitarbeiterInnen zu Führen sind. Geführt werden Stufenplangespräche von direkten Vorgesetzten mit Personalverantwortung.

 

 Layout 1